piwik-script

Intern
    Institut für Hygiene und Mikrobiologie

    Diag. Mikrobiologie

    Diagnostik

    Liebe Besucher,

    die Diagnostik von Infektionserkrankungen ist ein essentieller Bestandteil der modernen Medizin. Die meisten Infektionen sind heutzutage therapierbar – wenn sie richtig und schnell genug erkannt werden. In enger Zusammenarbeit mit den behandelnden Kollegen geht es darum, Ursachen für Infektionskrankheiten zu finden, Erreger zu identifizieren und ein Erfolg versprechendes Therapieschema zu definieren. Das Institut für Hygiene und Mikrobiologie ist entsprechend auch durch die  Deutsche Akkreditiertungsstelle (DAkkS) gemäß DIN EN ISO 15189-2014 als medizinisches Labor akkreditiert: Akkreditierungsurkunde & Anlage

    Neben der Laborarbeit ist die Beratung – telefonisch oder direkt am Patientenbett – essentieller Bestandteil der Serviceleistung „Mikrobiologische Diagnostik“. Deshalb steht für die Einsender des IHM rund um die Uhr ein ärztlicher Beratungsdienst zur Verfügung.

    Als forschungsaktives Universitätsinstitut ist es daneben unsere Aufgabe, neue Techniken und mikrobiologische Erkenntnisse in diagnostische Methoden umzusetzen und diese zu evaluieren. Dies geschieht sowohl im Rahmen des am Institut angesiedelten Nationalen Referenzzentrums für Meningokokken und im Konsiliarlabor für Echinokokkose als auch in der täglichen Arbeit der AG Diagnostische Mikrobiologie. Da die Anlage zur Akkreditierungsurkunde aus diesem Grund nicht immer den aktuellen Stand der im akkreditierten Bereich eimgesetzten Verfahren wiedergibt, steht eine Liste der aktuell verwendeten Untersuchungsverfahren zum Herunterladen bereit.

    Prof. Dr. med. O. Kurzai; Lehrstuhl für med. Mikrobiologie und Mykologie

    Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. C. Schoen, Leiter Diagnostische Mikrobiologie

     

     

    Unsere diagnostischen Laboratorien sind akkredidiert nach DIN EN ISO 15189.