Institut für Hygiene und Mikrobiologie der Universität Würzburg

Vorstand: Prof. Dr. med. Matthias Frosch


 

Aktuelles Forschung

At the 13th Congress of the EMGM in Amsterdam in September 2015, Ulrich Vogel was re-elected president of the European Meningococcal and Haemophilus Disease Society. The EMGM Society is linking European reference laboratories and epidemiologists...

Parasitic flatworms (trematodes, cestodes) are a major cause of disease in the world. However, when compared to other infectious disease agents (e.g. bacteria, viruses, fungi, protozoans, nematodes), trematodes and particularly cestodes have...

The metacestode larval stage of the fox-tapeworm Echinococcus multilocularis causes alveolar echinococcosis (AE), one of the most lethal parasitoses of the Northern hemisphere. AE treatment is difficult to achieve and routinely involves the...

As recently revealed by genome sequencing of several cestode species, tapeworms lack a canonical PIWI pathway that is usually involved in silencing mobile genetic elements (MGE) in the germline. This directly leads to the important question of how...

Aktuelles Lehre

Weitere Informationen zu Prüfungen und Vorlesungsplänen finden Sie auf der Webseite der Mikrobiologie unter:

www.hygiene.uni-wuerzburg.de/lehre/

 

13.10.2015 Science Slam auf der Mainfrankenmesse – Mit Bandwurmsätzen zum Erfolg

Großer Auftritt, donnernder Applaus. Ausgerechnet mit Bandwurmsätzen überzeugte er das Publikum von seinen rhetorischen Fähigkeiten: Professor Klaus Brehm vom Institut...

Prof. Dr. Klaus Brehm erhielt im WS 2015 den mit 10.000 Euro dotierten Albert-Kölliker-Lehrpreis der medizinischen Fakultät der Uni Würzburg.

www.presse.uni-wuerzburg.de/einblick/single/artikel/preisgekr-1/

Aktuelles Diagnostik und Hygiene

Bauen in medizinischen Einrichtungen – eine interdisziplinäre Herausforderung

 

27. September 2016

Hörsaal Zentrum Operative Medizin (ZOM) des Universitätsklinikums Würzburg

 

download Flyer

Wir möchten Sie hiermit darüber informieren, dass in der serologischen Borreliosediagnostik das Testverfahren des Bestätigungstestes (Immunoblot) zum 2. Mai 2016 umgestellt wird.

Umgehende Übermittlung mikroskopischer Befunde positiver Blutkulturen in Lauris

Zusätzlich zur telefonischen Mitteilung werden die mikroskopischen Befunde positiver Blutkulturen umgehend validiert und in Lauris/SAP übermittelt. Damit soll einem...

Bei Blutkulturflaschen des Typs BacT/ALERT®  SN mit der Chargennummer 1042739 (Ref.-Nr. 259790, Verfallsdatum 09. Jan. 2016) sowie des Typs BacT/ALERT®  FA mit den beiden Chargennummern 1042923 (Ref.-Nr. 259791, Verfallsdatum 25. Jan....